Hangout: Google+ und die Bundesliga

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on TumblrShare on Google+Pin on PinterestShare on StumbleUponDigg thisShare on RedditEmail this to someone

Quelle: http://schneidermatthias.wordpress.com

Den nachfolgenden Artikel habe ich im Blog Sports & Media entdeckt. Viel Spaß beim lesen.

Der Großteil der Bundesliga Vereine sind bereits auf der noch jungen Plattform Google+ angekommen. Da aber vor allem das Nutzerverhalten und die Verweildauer in diesem Netzwerk noch nicht besonders ausgeprägt sind, scheinen einige Klubs weiterhin auf die Nutzung dieses Kanals zu verzichten, oder bemessen ihm keine große Bedeutung zu.

Eine beliebte Variante auf Google+ ist das sogenannte Hangout. Bei diesem wird ein Videochat durchgeführt, bei dem unterschiedliche Personen teilnehmen können und damit in Kontakt mit beispielsweise den Profis treten. Diese Möglichkeit wurde bereits häufiger genutzt, wie das aktuelle Video vom Hangout von Werder Bremen zeigt.

Allgemein ist zu erkennen, dass vor allem das Potential von Hangouts zum Teil erkannt und umgesetzt wurde. Viele weitere Posts sind lediglich Kopien der Aktivitäten auf anderen Social Media Kanälen, wie zum Beispiel auf Facebook. Obwohl die Mehrzahl der Klubs bereits auf der Plattform aktiv sind, wird diese derzeit nicht als wichtiger, eigenständiger Kanal wahrgenommen und genutzt.

Einen Überblick über die Seiten der Klubs auf Google+ ist hier zu finden: Google+ & Bundesliga

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.