Magdeburg eSports und ESBD bilden „League of Legends“-Trainer aus

Es kommt weiterhin Bewegung in den deutschen eSports-Markt. Um als Verband zu wachsen und im organisierten Sport Fuß fassen zu können, muss es geschulte Trainer in diesem Bereich geben. Und genau das geht nun der eSport-Verein Magdeburg eSports in Zusammenarbeit mit dem eSport-Bund Deutschland (ESBD) an.  Das „Pilotprojekt zur Trainerausbildung im eSport am Beispiel von League of Legends“ findet vom 23. bis zum 25. März in der Fakultät für Informatik der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg statt.

Logo_ESBD_klein

Mit dem Pilot-Workshop soll eine einheitliche Grundausbildung für Trainer im deutschen eSport zu geschaffen werden. Insgesamt bietet der Workshop Platz für bis zu 30 neuen Trainer im Bereich „League of Legends“. Als Dozenten haben sich eSport-Experten von deutschen Top-Teams wie Penta Sports, Euronics gaming, Alternate Attax oder dem 1. Berliner E-Sport Club angemeldet.

 

Quelle: mediabiz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.